Figuière

Bei der Familie Combard steckt die Liebe zum Wein quasi in den Genen. Der langjährige Geschäftsführer dieses erfolgreichen Unternehmens, Alain Combard, war ein anspruchsvoller Mensch, der nichts dem Zufall überließ. Er stammte aus der Region und hatte die Liebe zum Wein sozusagen im Blut. Sein Karrierestart war im Chablis, wo er von 1968 bis 1990 zusammen mit Michel Laroche ein Weingut bewirtschaftete, bevor er dann 1991 die Chance ergriff und Saint André de Figuière erwarb.

Seine Kinder Francois, Delphine und Magali sind nach seinem Tod im Jahr 2015 in seine Fußstapfen getreten: Magali ist für den weltweiten Vertrieb verantwortlich, Delphine überwacht die Verwaltungsarbeiten und Francois überwacht den Weinberg und die Weinherstellung. Im Jahr 2017 wurde der Generationenwechsel auch nach außen deutlich, seitdem firmiert das Familienweingut schlicht unter dem Namen Figuière.

Die Geschwister Combard bewirtschaften das Weingut zudem konsequent nach ökologischen Weinbau-Richtlinien das mit der Serie "Vielle Vigne" nach dem ECOCERT-Label zertifiziert ist. Demzufolge finden keinerlei chemische Produkte Anwendung und das empfindliche Gleichgewicht des Bodens wird bestens geschützt. Das ist die Basis für außergewöhnliche Weine, die mit viel Respekt, Konsequenz und Sorgfalt erzeugt sind.

Außerdem ist die hervorragende sonnenverwöhnte und geschützte Lage zwischen Meer und dem Massif des Maures beste Vorraussetzung für die Produktion hochwertiger Weine. Der Mistral-Wind hat die Rebstöcke widerstandsfähig gemacht und das Meer versorgt die Rebstöcke mit angenehmen Temperaturen und optimaler Luftfeuchte.

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
8 von 8 Artikeln angezeigt
Weitere anzeigen
Trusted Shops Gütesiegel Saferpay
Feedback