Filter anzeigen Filter ausblenden
Rebsorte +
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
2 von 2 Artikeln angezeigt
Weitere anzeigen

 Domaine de Chevalier

Die Geschichte des Weingutes geht zurück bis ins Jahr 1865, als Arnaud Ricard das Anwesen erwarb. Abseits, inmitten von Wäldern gelegen, verkörpert es eine Art geheimen Garten. Von insgesamt 100 Hektar stehen heute 42 Hektar unter Reben, und die Weinberge in Gestalt einer großen zusammenhängenden Fläche verfügen über ein außergewöhnliches Terroir. Im Sommer beobachtet man eine Art Treibhauseffekt, die Trauben reifen schneller und homogener als anderswo in Bordeaux. Im Winter sind die Reben nachtfrostgefährdet. Der umgebende Wald sorgt für die Anwesenheit von zahlreichen nützlichen Insekten und beugt den ungünstigen Effekten der Monokultur vor, die auch in Weinbergen entstehen können. Die 37 Hektar für Rotweine sind mit 64% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 3% Cabernet Franc und 3% Petit Verdot bepflanzt, die 5 Hektar für Weissweine mit 70% Sauvignon Blanc und 30% Sémillon. Die hohe Pflanzdichte von 10.000 Reben pro Hektar sorgt für Konkurrenz, tiefes Wurzelwachstum, geringe Erträge mit dickschaligen, konzentrierten Trauben.

Der heutige Eigentümer, Olivier Bernard, versteht es mit Leidenschaft und Verstand, die Gaben dieser einmaligen Natur zu nutzen und große Weine hervorzubringen.

Saferpay
Feedback