Filter anzeigen Filter ausblenden
Rebsorte +

Es wurden keine Produkte gefunden.

Fattoria Le Pupille

1985 stieg die damals erst 20-jährige Elisabetta Geppetti in das Familienweingut ihres Schwiegervaters Fattoria Le Pupille ein. Kurz darauf erwarb sie Ruhm mit der Kreation des Rotweins Saffredi, einer Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Merlot und Petit Verdot, der es binnen kürzester Zeit in die Riege der Supertoskaner schaffte. Daneben ist die Fattorie Le Pupille heute längst für ihren großartigen Morellino-Weine bekannt. Le Pupille – der einprägsame Name entspricht der Lage auf zwei nebeneinanderliegenden Hügeln, die – wie mit zwei Pupillen – auf das mittelalterliche Städtchen Pereta blicken.

Elisabetta Geppettis Studium der Kunstgeschichte half bei der rücksichtsvollen Restaurierung des baufälligen Anwesens. Die Liebe zum Wein und zur Landschaft der Maremma verband sich mit dem Ziel, ausschließlich großartige Weine genau in dieser Gegend der Toskana zu produzieren. Als der Schwiegervater kurz darauf starb, prägte Elisabetta Geppetti die Fattoria Le Pupille mit ihren Visionen, ihrer Energie und wurde so zu einer wahren Pionierin der Region Maremma. Unter anderem planzte sie zur traditionellen Sangiovese-Traube Cabernet Sauvignon. Gipfel ihres Schaffens ist der Supertoskaner Saffredi, benannt nach Schwiegervater Alfredo, der es zu Weltruhm brachte? Mittlerweile unterstützt Elisabeth Gepettis älteste Tochter Clara auf dem 75 Hektar umfassenden Familienweingut Le Pupille das Projekt ihrer Mutter.

Die Maremma ist ein flacher, von sanften Hügelketten unterbrochener Küstenstreifen in der südwestlichen Toskana. Ursprünglich war es eine Sumpflandschaft, in der sich das sedimentreiche Süßwasser der zahlreichen dort ins Meer mündenen Flussläufe mit dem Salzwasser mischt. Nach verschiedenen gescheiterten Versuchen, das Sumpfgebiet trockenzulegen, wurde 1830 endlich ein Entwässerungskanal fertiggestellt. Die Mischung aus mineralischem, sandigem sowie Kies und Ton enthaltenem Boden ozeanischen Ursprungs zeichnen die Gegend (Terroir) aus. Hinzu kommen der Wind und die Nähe des Meeres, die den Weinen einen einzigartigen Charakter verleihen.

Mosaikartig liegen die einzelnen Rebflächen der Fattoria Le Pupille in den besten Lagen der Maremma. Der Kern des Weingutes ist rund um Pereta zu finden, einem Ort zwischen Scansano und Magliano. Heute wird dieser 25 Hektar umfassende Teil, der auch fünf Hektar Anbaufläche für den legendären Saffredi einschließt, "Old Pupille" genannt. Gleich in der Nähe finden wir Poggio Valente, einen 280 Meter hoch gelegenen Weinberg. Seine Trauben bilden die Grundlage für den eleganten Poggio Valente Riserva, der ebenfalls Berühmtheit erlangt hat. Vor den Toren Maglianos wachsen auf 20 Hektar weitere Trauben für die Morellino-Produktion. In der Nähe von Scansano werden auf vier Hektar weiße Trauben angebaut. Seit 2012 wird auch der biodynamische Anbau vorangetrieben.

Saferpay
Feedback