Filter anzeigen Filter ausblenden
Rebsorte +
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
6 von 6 Artikeln angezeigt
Weitere anzeigen

Krems - Die Seltene

Deutlich weniger bekannt als die Wachau, dabei aber von nicht geringerem Qualitätspotential, sind zwei weitere Weinbaugebiete im Umkreis der Stadt Krems, Kremstal und Kamptal. Bei den westlichen Lagen des Kremstals ist das nicht einmal verwunderlich, denn die Weinberge am Pfaffenberg und am Steiner Hund gehören geologisch und klimatisch gesehen eigentlich noch zur Wachau, der sie nur aus politischen Gründen ausgegliedert wurden.
Nur wenige hundert Meter weiter, wo die Donau aus dem engen Tal der Wachau in die breiten Ebene eintritt, herrschen schon spürbar stärkere pannonische Klimabedingungen, und auch was die Böden betrifft, sind die Unterschiede zur Wachau nicht mehr zu übersehen. Mächtige Lößterrassen ziehen sich von der Stadt aus Richtung Nordosten und bilden ein hervorragendes Terroir für den Grünen Veltliner, Chardonnays und sogar rote Sorten.
Eine der weinigen Urgesteinformen des Kamptals ist der Heiligenstein, ein Monolith, der über den Gemeinden Zöbing und Langenlois thront. Seine Rieslinge sind denen der Wachauer Spitzenlagen absolut ebenbürtig, vor allem wenn sie aus Trauben alter Rebbestände gekeltert werden.

(entnommen aus dem vorzüglichen und umfangreichen Werk „Wein" vom André Dominé aus dem Jahre 2000, in Teilen zitiert)

Trusted Shops Gütesiegel Saferpay
Feedback